www.herdenschutz.dvl.org

Wolf und Herdenschutz sowie aktuelle Informationen zu Fördermöglichkeiten in Hessen

Beginn:
27.07.2023, 19:00 Uhr
Ende:
21:30 Uhr
Ort:
Online-Veranstaltung via WebEx

Online-Veranstaltung der Schulungsreihe Herdenschutz

Hinweise:

  • Anmeldeschluss ist am Mittwoch, den 26.07.2023
  • Die Veranstaltung ist kostenfrei
  • In der Woche der Veranstaltung erhalten Sie den Zugangslink und weitere Hinweise per E-Mail.
  • Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine automatisierte Anmeldebestätigung (bitte auch Spam-Ordner prüfen!)

Inhalt:

Die Kooperationsveranstaltung des Deutschen Verbands für Landschaftspflege (DVL) e.V. mit dem Landschaftspflegeverband Rheingau-Taunus, dem Kreisbauernverband Rheingau-Taunus, dem Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH), dem Wolfszentrum Hessen (WZH) und dem Amt für den ländlichen Raum (ALR) in Hadamar soll Antworten auf aktuelle Fragen der Wolfsverbreitung sowie des Herdenschutzes und Fördermöglichkeiten in Hessen geben und über den aktuellen Sachstand informieren. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Weidetierhaltende und alle mit dem Thema Wolf und Weidetierhaltung befassten Akteure in Hessen. Auch interessierte Bürgerinnen und Bürger, Gemeindevertreterinnen und -vertreter sowie Kreisveterinärinnen und -veterinäre in Hessen sind herzlich willkommen!

Das Wolfszentrum Hessen gibt einen Überblick zum aktuellen Wolfsvorkommen in Hessen. Der Landesbetrieb Landwirtschaft informiert zu den wesentlichen Herdenschutzmaßnahmen und das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz erläutert die aktuellen Fördermöglichkeiten.

Bei Interesse können Sie bereits vorab Ihre Fragen an herdenschutz@dvl.org senden – sie werden dann nach Möglichkeit während der Veranstaltung beantwortet. Nach den Vorträgen besteht gleichfalls die Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Hinweis: Die Informationsveranstaltung bietet die Möglichkeit zum fachlichen Austausch über das Thema Wolf, Herdenschutz und Förderung. Die politische Dimension des Themas Wolf wird nicht Bestandteil der Veranstaltung sein können.

Die vorliegende Veranstaltung wird im Rahmen des Projekts „Herdenschutz in der Weidetierhaltung“ des Deutschen Verbands für Landschaftspflege angeboten. Das Projekt ist Teil der Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz in der Projektphase Wissen – Dialog - Praxis. Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages. Die Projektträgerschaft erfolgt über die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).


Zurück zur Übersicht
zurück nach oben

Copyright 2024, Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V.