www.herdenschutz.dvl.org

Was passt zusammen? Wahl des richtigen Zaunzubehörs für funktionstüchtige elektrifizierte Herdenschutzzäune

Beginn:
14.03.2024, 16:30 Uhr
Ende:
18:00 Uhr
Ort:
Online-Veranstaltung via WebEx

Schulungsreihe: Online-Veranstaltung der Schulungsreihe Herdenschutz

Hinweise:

  • Anmeldeschluss ist am Mittwoch, den 13.03.2024
  • Die Veranstaltung ist kostenfrei
  • In der Woche der Veranstaltung erhalten Sie den Zugangslink und weitere Hinweise per E-Mail.
  • Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine automatisierte Anmeldebestätigung (bitte auch Spam-Ordner prüfen!)

Inhalt:

Beim Aufbau und Betrieb von wolfsabweisenden elektrifizierten Weidezäunen liegt der Teufel oft im Detail: Es gibt inzwischen eine große Auswahl bei einzelnen Komponenten wie zum Beispiel Zaunisolatoren. Doch wie kann man die einzelnen Bestandteile optimal miteinander kombinieren und auf die Geländebedingungen vor Ort anpassen? Auf was sollte man für eine optimale Schutzwirkung des Zauns bei der Auswahl des Materials besonders achten?

Günter Herkert, ehemals technischer Leiter bei Patura, gibt einen Überblick über die wichtigsten Bestandteile wie Isolatoren, Zaunpfosten, Zaunleiter, Verbindungen und Spannungsbegrenzer. Anhand von Praxisbeispielen zeigt er auf, welche Kombinationen und technischen Kenngrößen für einen möglichst störungsfreien Betrieb der Zaunanlagen sinnvoll sind und auf was Weidetierhaltende besonders achten sollten. Die Teilnehmenden haben Gelegenheit, Fragen an den Vortragenden zu richten. Fragen können gerne auch bereits im Vorfeld über das Kommentarfeld im Anmeldeformular eingereicht werden.

Die Veranstaltung richtet sich an Weidetierhalterinnen und Weidetierhalter, Beratende in diesem Bereich und alle, die sich über die richtige Materialauswahl bei elektrifizierten wolfsabweisenden Weidezäunen informieren möchten. 

Wer zudem mehr zum Thema "rechtliche und technische Grundlagen für den Einsatz von elektrifizierten Herdenschutzzäunen" erfahren möchte, findet die Vortragsfolien sowie einen Veranstaltungsmitschnitt der gleichnamigen Veranstaltung hier.

Die Veranstaltung wird im Rahmen des Projekts „Herdenschutz in der Weidetierhaltung“ des Deutschen Verbands für Landschaftspflege angeboten. Das Projekt ist Teil der Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz in der Projektphase Wissen – Dialog - Praxis. Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages. Die Projektträgerschaft erfolgt über die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

 


Zurück zur Übersicht
zurück nach oben

Copyright 2024, Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V.