www.herdenschutz.dvl.org

Infotag Herdenschutz in der Rinderhaltung in 27367 Sottrum-Stuckenborstel

Beginn:
04.09.2024, 10:00 Uhr
Ende:
16:00 Uhr
Ort:
27367 Sottrum-Stuckenborstel

Kooperationsveranstaltung mit dem Demonstrationsbetrieb Hof Cordes, dem NABU-Projekt Herdenschutz Niedersachsen, dem Verband Demeter im Norden und der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (Präsenzveranstaltung)

Hinweise:

  • Anmeldeschluss ist am Donnerstag, den 29.08.2024
  • Die Veranstaltung findet im Freien statt, bitte an wetterangepasste Kleidung denken
  • Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine automatisierte Anmeldebestätigung (bitte auch Spam-Ordner prüfen!)
  • Details zur Anfahrt erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung

Inhalt:

Die Veranstaltung richtet sich an Weidetierhalterinnen und Weidetierhalter insbesondere von Rindern, Beratende in diesem Bereich und alle, die mit Elektrozäunen insbesondere im Herdenschutz arbeiten oder künftig Elektrozäune einsetzen möchten.

Das Programm wird nachmittags wiederholt, sodass Sie auswählen können, ob Sie vor- oder nachmittags teilnehmen möchten.

 

Programm (Wiederholung nachmittags!):

10.00 Uhr

Begrüßung und Einführung: Jens Cordes, Demeterbetrieb Cordes

10.30 UhrVorbereitung & Umsetzung wolfsabweisender Zäune:
Peter Schütte, Herdenschutz Niedersachsen
11.00 UhrWolfsabweisender Zaunbau „live“ - Elektrofestzaun und mobile Zaunlösungen:
Sven Zwirner, Patura KG
12.15 UhrZaunpflege – Mähtechnik, Wartung und Unterhaltung:
Jens Cordes, Demeterbetrieb Cordes
12.30 UhrMittagsimbiss, Austausch & Infostände
13.30 UhrBegrüßung und Einführung: Jens Cordes, Demeterbetrieb Cordes
14.00 UhrVorbereitung & Umsetzung wolfsabweisender Zäune:
Annette Siegert, Herdenschutz Niedersachsen
14.30 Uhr

Wolfsabweisender Zaunbau „live“ - Elektrofestzaun und mobile Zaunlösungen:
Sven Zwirner, Patura KG

15.45 Uhr

Zaunpflege – Mähtechnik, Wartung und Unterhaltung:
Jens Cordes, Demeterbetrieb Cordes

16.00 UhrEnde der Veranstaltung

 

Die Veranstaltung wird im Rahmen des Projekts „Herdenschutz in der Weidetierhaltung“ des Deutschen Verbands für Landschaftspflege angeboten. Das Projekt ist Teil der Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz in der Projektphase Wissen – Dialog - Praxis. Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages. Die Projektträgerschaft erfolgt über die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

 


Zurück zur Übersicht
zurück nach oben

Copyright 2024, Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V.