www.herdenschutz.dvl.org

Niedersachsen: Vortrag über Herdenschutzzäune im Wolfcenter

Beginn:
14.09.2022, 15:00 Uhr
Ende:
16:00 Uhr
Ort:
Kasernenstraße 2, 27313 Dörverden

DVL-Herdenschutztage: Veranstaltung in Dörverden

Die DVL-Herdenschutztage finden vom 13.09. bis zum 17.09.2022 statt. Den Auftakt bildet am 13.09.2022 die Online-Fachtagung mit Schwerpunkt Rinderhaltung. An den Folgetagen bieten unsere Kooperationspartner bundesweit Praxisveranstaltungen an. Die Praxisveranstaltungen beleuchten unterschiedliche Aspekte des Herdenschutzes der verschiedenen Weidetierarten.

Hinweise:

  • Anmeldeschluss ist der 11. September 2022
  • Der Vortrag startet pünktlich um 15:00 Uhr
  • Die Veranstaltung ist kostenfrei
  • Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine automatisierte Anmeldebestätigung (bitte auch Spam-Ordner prüfen!)
  • Es gelten die dann gesetzlich vorgeschriebenen Hygieneregeln.

Inhalt:

Im Wolfcenter Dörverden sind verschiedene Demozäune installiert. Vergleichend werden hütesichere Zäune mit solchen die wolfsabweisend sind angeschaut, besprochen und verglichen. Diese Zaunpaare werden praktisch zu den Nutztierarten Rind, Schaf, Ziege, Gehegewild und Pferd besprochen. Ferner wird die Absicherung von Türen und Toren beleuchtet und häufig zu beobachtende Zaunbaufehler diskutiert.  

Für den Vortrag mit Diskussion steht Frank Faß als Inhaber des Wolfcenter zur Verfügung.

Vor und/oder nach der Veranstaltung kann das Wolfcenter selbstständig besucht werden. 

 

Die Veranstaltung wird im Rahmen des Projekts „Herdenschutz in der Weidetierhaltung“ des Deutschen Verbands für Landschaftspflege angeboten. Das Projekt ist Teil der Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz in der Projektphase Wissen – Dialog - Praxis. Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages. Die Projektträgerschaft erfolgt über die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE). 

 

 


Zurück zur Übersicht
zurück nach oben

Copyright 2022, Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V.